Forschungsorganisationen

SÜSS MicroTec arbeitet mit führenden Forschungsorganisationen weltweit an der Spitze technologischer Entwicklung.

In alphabetischer Reihenfolge:

blz (Bayerisches Laser Zentrum)

Als gemeinnützige Forschungsgesellschaft aus dem akademischen Umfeld der Friedrich-Alexander University Erlangen-Nürnberg (FAU) spezialisiert sich das Bayerische Laserzentrum GmbH auf angewandte Lasertechnik für moderne Fertigungsprozesse. www.blz.org

Fraunhofer IISB

Das 1985 gegründete Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB betreibt angewandte Forschung und Entwicklung auf den Gebieten der Mikro- und Nanoelektronik, Leistungselektronik und Mechatronik. Mit Technologie-, Geräte- und Materialentwicklungen für die Nanoelektronik, seinen Aktivitäten auf dem Gebiet der Simulation sowie seinen Arbeiten zu leistungselektronischen Systemen für Energieeffizienz, Hybrid- und Elektroautomobile genießt das Institut internationale Aufmerksamkeit und Anerkennung.www.iisb.fraunhofer.de

Fraunhofer IOF

Das Fraunhofer IOF betreibt mit seinen Partnern anwendungsorientierte Forschung in der optischen Systemtechnik im direkten Auftrag der Industrie und im Rahmen von öffentlich geförderten Verbundprojekten.

Das Leistungsangebot des Fraunhofer IOF umfasst Systemlösungen, beginnend mit neuen Systemdesignkonzepten über die Entwicklung von Technologien, Fertigungs- und Messverfahren bis hin zum Bau von Prototypen und Pilotserien für Anwendungen im Wellenlängenbereich von Millimeter bis Nanometer.www.iof.fraunhofer.de

Fraunhofer IST

Das Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST bündelt als ­industrienahes FuE-Dienstleistungszentrum Kompetenzen auf den Ge­­­­­bieten Schicht­herstellung, Schichtan­wen­dung, Schichtcharakterisierung und Oberflächen­analyse. Zahlreiche Wissenschaftler, Techniker und Inge­nieure arbeiten daran, Oberflächen der verschiedensten Grundmaterialien neue oder verbesserte Funktionen zu verleihen, um auf diesem Wege innovative, marktgerechte Produkte zu schaffen. www.ist.fraunhofer.dehttp://www.ist.fraunhofer.de/

Fraunhofer IZM

Das Fraunhofer IZM steht für anwendungsorientierte, industrienahe Forschung. Mit vier Technologie-Clustern wird die gesamte Spannbreite abgedeckt, die für die Realisierung zuverlässiger Elektronik und deren Integration in die Anwendung benötigt wird. Die Branchenherkunft unserer Kunden ist so vielfältig wie die Anwendungsmöglichkeiten von Elektronik. Das Fraunhofer IZM entwickelt für die Automobilindustrie, die Medizin- und Industrieelektronik oder selbst für Textilunternehmen. www.izm.fraunhofer.de

Friedrich- Alexander Universität Erlangen, ODEM (Optical Design, Measurement and Micro Optics)  

Die ODEM-Arbeitsgruppe an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen beschäftigt sich mit Optik-Design und der Entwicklung neuartiger Simulationstools (geometrisch optische und wellenoptische Verfahren), Mikrostrukturierung (z.B. Herstellung diffraktiver optischer Elemente mit Laser-Lithographie oder Elektronenstrahl-Lithographie) und optischer Messtechnik (z.B. Absolutprüfung von Asphären).www.optik.uni-erlangen.de/odem/

IMEC

IMEC ist ein weltweit führendes, unabhängiges Forschungszentrum im Bereich Nanoelektronik und Nanotechnologie. IMECSs Forschungsaktivität bildet eine Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung an den Universitäten und R&D in der Industrie. www.imec.be

ITRI

Industrial Technology Research Institute (ITRI) – eine nationale Forschungsorganisation zur Stärkung des technologischen Wettbewerbs Taiwans. www.itri.org.tw/eng/

MFA (Research Instititute for Technical Physics and Materials Science)

Das Institut setzt seinen Schwerpunkt auf interdisziplinäre Forschung von komplexen funktionellen Materialien und Strukturen im Nanometer-Bereich, der Erforschung von physikalischen, chemischen und biologischen Prinzipien, deren Anwendung in integrierten Mikro- und Nanosystemen und in der Entwicklung von Techniken.www.mfa.kfki.hu

Universität Kassel - INA (Institut für Nanostrukturtechnologie and Analytik)

Seit über 10 Jahren beschäftigt sich das Institut mit der Forschung und Entwicklung von optischen und optoelektronischen Bauelementen mittels Mikro- und Nanostrukturtechnologien in den Bereichen Molekularstrahlepitaxie, div. Depositions- und Ätzverfahren, Focussed Ion Beam (FIB) Technologie, Nanoimprint-Technologie, optischer Lithographie und Elektronenstrahl-Lithographie. Die Reinrauminfrastruktur wird flankiert durch Messtechniklabore und weitere Technologielabore. te.ina-kassel.de