Azubis ERzählen

 

Hier bekommst Du einen Eindruck davon, was Dich bei Deiner Ausbildung bei uns erwartet. Ein paar unserer Azubis berichten von ihren Erfahrungen in Lehrwerkstatt und Berufsschule und warum sie Mechatroniker werden wollen.

 

Als Mechatroniker macht man eine sehr umfassende Ausbildung, die später vielseitig anwendbar ist – deshalb habe ich mich für diesen Beruf entschieden. Wir lernen bei SÜSS MicroTec die ersten beiden Jahre in der Lehrwerkstatt, und gehen dann im 3. Lehrjahr in die Montage. Dann können wir auch Service-Techniker im Auslandseinsatz begleiten. Das ist eine interessante Möglichkeit, zu sehen wo und wie man später arbeiten kann.

— Emil Maria Leckert
Auszubildender im 1. Lehrjahr

Wir haben gleich zu Beginn der Ausbildung angefangen, einen Greifarm zu bauen. Das Projekt begleitet uns über unsere gesamte Ausbildungszeit. Erst haben wir die mechanischen Komponenten hergestellt und dabei Feilen, Fräsen und Bohren gelernt. Jetzt kommt die Elektronik dazu und später werden wir noch eine Steuerung programmieren. Mich haben Maschinen und Halbleiter schon immer fasziniert, und es macht mir Spaß, immer wieder in die Arbeit zu kommen. In der Schule lernen wir dann noch die Theorie, wie Automatisierungs- und Elektrotechnik.

— Florian Schroeder
Auszubildender im 1. Lehrjahr

Technik hat mich schon immer begeistert. Ich habe zum Beispiel früher schon die Motoren von meinen Carrera-Rennautos nachgebessert. Mein Bruder erzählte mir dann von seiner Ausbildung zum Mechatroniker bei SÜSS MicroTec, und so kam auch ich hierher. Für mich war das genau die richtige Entscheidung, die Arbeit macht richtig Spaß und wir haben hier eine tolle, kollegiale Atmosphäre. Mir gefällt es, dass wir einerseits frei arbeiten und uns Zusammenhänge selbst erschließen können, andererseits aber die Ausbilder bei Fragen jederzeit zur Stelle sind und uns viel erklären.

— Michael Schuller
Auszubildender im 1. Lehrjahr

Vor meiner Ausbildung war ich an der FOS. Dort habe ich beim Praktikum gemerkt, dass mir sowohl Mechanik als auch Elektrotechnik Spaß machen. Deshalb habe ich mich für die Ausbildung zum Mechatroniker entschieden. Im 2. Lehrjahr arbeiten wir weiter an dem Greifarm, den wir letztes Jahr begonnen haben. Jeder von uns baut hier die gleiche Grundkonstruktion, aber die Fahrwege, Achsen und Motoren sind jeweils unterschiedlich. Momentan bereiten wir uns damit auf unsere Zwischenprüfung vor. Dazu bekommen wir Pläne und Vorgaben von der IHK.

— Amar Puric
Auszubildender im 2. Lehrjahr

Für mich war immer klar, dass ich was mit Elektronik machen möchte. Als ich nach einer Ausbildung gesucht habe, bin ich auf die Mechatronik aufmerksam geworden und habe mich dafür entschieden, weil der Beruf so vielseitig ist. Dann habe ich mich über SÜSS MicroTec informiert und fand die Produkte spannend. Bei der Bewerbung sollte man sich einfach geben wie man ist. Vor dem Vorstellungsgespräch braucht man aber nicht aufgeregt zu sein, die Ausbilder waren wirklich nett.

— Antonio Havoj
Auszubildender im 2. Lehrjahr

Seit knapp drei Jahren mache ich inzwischen meine Ausbildung bei SÜSS MicroTec, ich habe also bald ausgelernt. Nach der mechanischen und elektrischen Grundausbildung im ersten Lehrjahr durften wir im zweiten Lehrjahr eine Anlage für automatisches Coaten aufbauen. Diese ist nun in unserem Training Center in Betrieb und wird für Kundentrainings verwendet.
Zusätzlich bin ich noch als Ausbildungsbotschafter für die IHK unterwegs. Ein paar Mal im Jahr stelle ich in Schulen den Ausbildungsberuf Mechatroniker vor, beantworte die Fragen der Schüler und komme selbst auch in Kontakt mit Azubis aus anderen Betrieben.

— Kai Bschaden
Auszubildender im 3. Lehrjahr