So Wirst Du Mechatroniker

 

Technik begeistert Dich und Du kannst mit einem Schraubenzieher umgehen? Dann ist eine Ausbildung zum Mechatroniker bei SÜSS MicroTec genau das Richtige für Dich. Als angehender Mechatroniker lernst du, wie unsere Maschinen und Anlagen funktionieren. Dazu gehören die Montage und Demontage von Maschinenteilen, Messen, Prüfen, das Warten und Reparieren von Maschinen, sowie die Installation von Steuerungen und das Programmieren komplexer Systeme.

Dein erlerntes Wissen über Mechanik, Elektrotechnik und Informatik wendest Du bei der Montage, Inbetriebnahme und Instandhaltung der Maschinen an. Unsere Maschinen und Anlagen kommen dann bei den größten Chipproduzenten der Welt bei der Herstellung von Prozessoren, Speicher-Chips und LEDs zum Einsatz.

Wir bieten unsere Ausbildung an zwei Standorten an, in Sternenfels bei Pforzheim und in Garching bei München. An beiden Standorten gibt es eine Lehrwerkstatt, in der unser Ausbilderteam Dich intensiv betreut. Hier findest Du eine ruhige und saubere Lernumgebung vor, mit geregelten Arbeitszeiten (35-Stunden-Woche/Gleitzeit) und ohne Schichtdienst. Die Atmosphäre ist an beiden Standorten familiär, und schnell kennt man die Kollegen auch persönlich. Wir legen viel Wert auf einen freundlichen und wertschätzenden Umgang miteinander.

 

DeinE Ausbildungsleiter

 

Gerhard Eder
Ausbildungsleiter Garching

Beate Schwarz
Ausbildungsleiterin Sternenfels

Der Ablauf deiner Ausbildung
 

Am ersten Tag holt Dein Ausbildungsleiter Dich und Deine neuen Kollegen, die mit Dir die Ausbildung machen werden, an der Pforte ab und zeigt Dir erst einmal das Unternehmen und die Lehrwerkstatt. Es werden organisatorische Angelegenheiten geklärt, wie Arbeitszeiten, Pausen, die Vergabe der Arbeitsplätze und Spinde. Dann richten wir Deinen Arbeitsplatz ein und Du kannst gleich loslegen, denn schon am Nachmittag beginnen wir mit einer ersten Feilübung.

Dann bilden wir Dich in dreieinhalb Jahren zum Mechatroniker aus:

 

  • Manuelles und mechanisches Spannen, Trennen und Umformen
  • Fügen und Installieren elektrischer Baugruppen und Komponenten
  • Messen und Prüfen elektrischer Größen
  • Aufbauen und Prüfen von elektrischen und pneumatischen Steuerungen
  • Installieren elektrischer Baugruppen und Komponenten
  • Installieren und Testen von Hard- und Software- Komponenten
  • Programmieren mechatronischer Systeme
  • Zusammenbauen von Baugruppen und Komponenten zu Maschinen und Systemen
  • Inbetriebnahme und Bedienen mechatronischer Systeme  
  • Prüfungsvorbereitung Abschlussprüfung Teil 1

 

  • Installieren und Testen von Hard- und Software- Komponenten
  • Programmieren mechatronischer Systeme, Montieren und Demotieren von Maschinen, Systemen und Anlagen
  • Transportieren und Sichern der Anlagen
  • Prüfen und Einstellen von Funktionen an mechatronischen Systemen  
  • Inbetriebnahmen und Bedienen mechatronischer Systeme
  • Instandhalten mechatronischer Systeme
  • Prüfen und Einstellen von Funktionen an mechatronischen Systemen  
  • Inbetriebnahmen und Bedienen mechatronischer Systeme
  • Instandhalten mechatronischer Systeme
  • Prüfungsvorbereitung Abschlussprüfung Teil 2


Unsere Auszubildenden in höheren Lehrjahren wird außerdem die Möglichkeit geboten, einmal einen Service-Techniker zu begleiten, der einen Kunden besucht und an dessen Anlagen arbeitet. So können sie den Beruf des Service-Technikers kennenlernen und sich möglicherweise darauf spezialisieren.


Abschluss und Perspektiven nach der Ausbildung
 

Zum Abschluss Deiner Ausbildung legst Du die Prüfung zum Mechatroniker vor der IHK ab. Wenn Du möchtest, kannst Du Dich in einem speziellen Kurs darauf vorbereiten. Die Kosten übernehmen wir. Dafür schließen unsere Azubis ihre Prüfungen regelmäßig überdurchschnittlich gut ab und wir können ihnen anschließend in der Regel einen festen Vertrag bei uns im Haus anbieten.