Süss MicroTec AG: Endgültige Zahlen zu den ersten neun Monaten und dem dritten Quartal 2008

Süss MicroTec AG: Endgültige Zahlen zu den ersten neun Monaten und dem dritten Quartal 2008

Süss MicroTec AG / Quartalsergebnis

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------


SÜSS MicroTec AG: Endgültige Zahlen zu den ersten neun Monaten und dem
dritten Quartal 2008

  - Umsatzsteigerung um 6 Prozent auf 104,3 Mio. € nach neun Monaten

  - Umsatz im dritten Quartal steigt um 55 Prozent auf 34,6 Mio. €

  - Ergebnisentwicklung stark durch Sonderbelastungen geprägt

  - EBIT nach neun Monaten bei -16,3 Mio. €, bzw. +1,8 Mio. € bereinigt um
    Sonderbelastungen

  - Umfangreiche Kostensenkungsmaßnahmen als Antwort auf schwächelnden
    Auftragseingang

München, 05. November 2008 – Die im Prime Standard der Deutschen Börse AG
notierte SÜSS MicroTec AG (Geschäftsanschrift: Schleissheimer Straße 90,
85748 Garching; ISIN: DE0007226706) konnte nach neun Monaten 2008 den
Umsatz um rund 6 Prozent auf 104,3 Mio. € steigern, bei einem allerdings
gleichzeitig unter den Erwartungen liegenden Auftragseingang im dritten
Quartal. Damit bestätigt SÜSS MicroTec die vor kurzem gemeldeten
vorläufigen Zahlen. Auch die Ertragsentwicklung stellt sich in den
endgültigen Finanzzahlen wie erwartet dar: Die Ertragslage ist stark durch
Sonderbelastungen geprägt. Sonderabschreibungen in Höhe von 18,3 Mio. €
insbesondere im Immateriellen Anlagevermögen steht eine bereinigte
Ertragsentwicklung (EBIT) von +1,8 Mio. € entgegen. Entsprechend liegt das
EBIT bei -16,3 Mio. €. Das Netto-Ergebnis nach neun Monaten beträgt -14,6
Mio. €, nach +0,2 Mio. € in der Vorjahresperiode.

Der Umsatz im dritten Quartal stieg um 55 Prozent von 22,3 Mio. € auf 34,6
Mio. €. Das Wachstum ist insbesondere dem guten Auftragseingang in den
Vorquartalen und dem hohen Auftragsbestand zu verdanken. Gleichzeitig
musste SÜSS MicroTec im dritten Quartal mit 24,8 Mio. € einen unter der
Zielvorgabe von 30 Mio. € liegenden Auftragseingang hinnehmen.
Finanzvorstand Michael Knopp dazu: 'SÜSS MicroTec adressiert unverändert
attraktive Marktfelder. Die Bereiche MEMS- und Advanced
Packaging-Anwendungen sowie 3D-Integration und Verbindungshalbleiter werden
nach unserer Auffassung auch in konjunkturell schwierigeren Zeiten ihre
Wachstumsstärke beweisen. Allerdings ist insbesondere der Halbleitermarkt
ein sogenannter Frühindikator für die konjunkturelle Entwicklung und
deshalb schon seit einiger Zeit rückläufig. Dieser Marktentwicklung konnten
wir lange trotzen, werden nun aber doch – zeitlich verzögert und etwas
abgeschwächt – von der schlechten Marktlage eingeholt.'

In Anbetracht der konjunkturellen Eintrübung hat die SÜSS MicroTec AG
umfassende Maßnahmen zur Kostensenkung und Restrukturierung eingeleitet.
Die Kostensenkungsmaßnahmen umfassen einen unternehmensweiten
Einstellungsstopp, eine generelle Einschränkung der Reisetätigkeit, wenn
sie nicht im Zusammenhang mit einem konkreten Kundenprojekt steht, sehr
restriktive Budgetierung von Ausgaben für externe Dienstleister und
Neu-Analyse und -genehmigung aller Investitionsprojekte. Nicht zuletzt
verzichten Management und Teile der Belegschaft auf Urlaub. Im Rahmen der
zum Teil bereits durchgeführten Restrukturierungsmaßnahmen in den
vergangenen Wochen ist die Mitarbeiterzahl im Konzern von 732 (30. Juni
2008) auf 705 zum 30. September 2008 reduziert worden und wird sich zum
Jahresende 2008 weiter auf ca. 690 reduzieren.

Besonderes Augenmerk liegt auf der Optimierung des Working Capital, wo
vorhandene, deutliche Liquiditätsreserven genutzt werden sollen. Deshalb
wurde zum Beispiel ein Programm zum Abverkauf von Demo-Maschinen
eingeleitet. Erste Erfolge sind bereits sichtbar. SÜSS MicroTec konnten
seit Start des Programms Anfang August 2008 entsprechende Bestellungen in
einem Volumen von rund 3 Mio. € verbuchen, die zum größten Teil in 2009
umsatzwirksam werden. Die Liquidität der SÜSS MicroTec Gruppe ist zum 30.
September 2008 mit 15,3 Mio. € mehr als auskömmlich und in jedem Fall
geeignet, alle operativen Erfordernisse vollumfänglich abzudecken.

Die Ertragslage im dritten Quartal ist ein Spiegelbild der
Neunmonatsentwicklung und der bereits angepassten Jahresprognose 2008. Das
EBIT wurden durch einmaligen Sonderbelastungen insbesondere im
immateriellen Anlagevermögen in Höhe von 18,3 Mio. € belastet, diese sind
allerdings bis auf 0,8 Mio. € nicht liquiditätswirksam. Niedergeschlagen
haben sich hier Abschreibungen auf aktivierte Entwicklungsleistungen für
C4NP in Höhe von 8,0 Mio. €, Abschreibungen auf den Wertansatz des
Firmenwerts der US-amerikanischen Tochtergesellschaft Image Technology Inc.
in Höhe von 4,4 Mio. €, Abschreibungen auf Vorräte in Höhe von 2,7 Mio. €,
Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von 0,8 Mio. €, Wertberichtigung für
ein Kundenprojekt in Höhe von 1,9 Mio. € sowie Sonstiges in Höhe von 0,5
Mio. €.

Getragen wurde das Wachstum des Konzerns vom größten Geschäftsbereich
Lithographie mit einem Plus von 26,7 Prozent auf 68,4 Mio. €. Der
Geschäftsbereich Testsysteme konnte ebenso wie der Bereich Substrat-Bonder
nach neun Monaten die Vorjahresumsätze annähernd bestätigen. Auf regionaler
Ebene stand einem deutlichen Plus von 19,7 Prozent in Europa ein Minus von
21,6 Prozent in Nordamerika gegenüber. Das stärkste Wachstum konnte in
Asien (ohne Japan) mit einem Plus von 33,5 Prozent erzielt werden. Die
Aktivitäten in Japan waren stabil.

Weitere Impulse im Geschäftsbereich Lithographie erwartet sich SÜSS
MicroTec durch die jüngst neu vorgestellten 300mm Mask Aligner für das so
genannte 3D-Packaging. Dies ist die zweite Generation der MA300
Produktions-Mask Aligners, die mit einer neuen, innovativen
3D-Justiereinheit ausgerüstet sind und speziell für den Wachstumsmarkt
3D-Integration konzipiert sind. Bei hochintegrierten 3D-Anwendungen, wie
zum Beispiel dem dreidimensionalen Stapeln von Chips und Image Sensoren auf
Waferebene, wie sie u.a. in multifunktionalen Mobiltelefonen und
Hochleistungsrechnern zum Einsatz kommen, stellen für die neuen
Produktgeneration ein ideales Feld dar, weil hier eine hohe
Justiergenauigkeit gefordert ist. Die 300mm Mask Aligner sind ein Beispiel,
wie sich SÜSS MicroTec trotz eingetrübter Konjunktur- und
Branchenentwicklung auf die Wachstumsbereiche der Zukunft einstellt.
'Vordringliches Ziel wird es aber zusätzlich sein, innerhalb dieser Märkte
noch schneller und schlagkräftiger zu werden. Aus unserer starken Markt-
und Technologieposition heraus, wollen wir uns auf einen sich allgemein
abschwächenden Markt einstellen. Von der anschließenden Markterholung
wollen wir dann in vollem Umfang profitieren', so Christian Schubert, der
zum 2. Oktober 2008 neu ins Vorstandsteam gerückt ist und dort die Aufgaben
eines COO zeitlich begrenzt übernommen hat.

SÜSS MicroTec erwartet auf Basis des guten Auftragsbestands von 85,7 Mio. €
im vierten Quartal gegenüber den Vorquartalen einen deutlich verbesserten
Umsatz. Der Auftrags-bestand reicht deutlich ins erste Quartal 2009 hinein.
Für das Gesamtjahr 2008 geht SÜSS MicroTec von einem Umsatz zwischen 142
Mio. € und 145 Mio. € und einem positiven EBIT vor Sonderabschreibungen
zwischen 5 bis 6 Mio. € aus. Inklusive der getätigten Sonderabschreibungen
wird das EBIT 2008 minus 12,3 bis 13,3 Mio. € betragen.
 
SÜSS MicroTec AG (ISIN DE 0007226706)

Über SÜSS MicroTec

Die im Prime Standard der Deutsche Börse AG gelistet SÜSS MicroTec ist
einer der weltweit führenden Hersteller von Prozess- und Testlösungen für
Märkte wie Advanced Packaging, MEMS, Nanotechnologie, Compound
Semiconductor, SOI und 3D Interconnect.

Der Einsatz der hochwertigen Lösungen von SUSS MicroTec ermöglicht Kunden,
ihre Prozessleistung bei gleichzeitiger Reduzierung der Betriebskosten zu
steigern, und so den Anforderungen schnell wachsender Märkte gerecht zu
werden.

Weltweit sind mehr als 8.000 installierte Mask Aligner, Coater, Bonder und
Testsysteme von SÜSS MicroTec im Einsatz, unterstützt von einer globalen
Infrastruktur für Applikationen und Service.

Hauptsitz der SÜSS Gruppe ist in Garching bei München. SÜSS MicroTec
beschäftigt weltweit mehr als 730 Mitarbeiter.

Weitere Informationen über SÜSS MicroTec erhalten Sie unter
http://www.suss.com

Disclaimer:

Einige der in dieser Mitteilung gemachten Aussagen haben den Charakter von
Prognosen bzw. können als solche interpretiert werden. Alle Angaben und
Bewertungen erfolgen auf der Basis äußerst gewissenhafter Recherchen. Die
Veröffentlichung erfolgt jedoch ohne Gewähr. Jegliche Haftung wird
ausgeschlossen. Die obigen Ausführungen stellen keine Aufforderung zum Kauf
oder Verkauf von Wertpapieren dar. Alle Rechte vorbehalten.



Kontakt:
SÜSS MicroTec AG
Investor Relations/PR
Julia Hartmann
Tel.: +49 (0)89 32007-161, 
Email: julia.hartmann@suss.com


05.11.2008  Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Emittent:     Süss MicroTec AG
              Schleissheimer Strasse 90
              85748 Garching b. München
              Deutschland
Telefon:      +49 (0)89 32007-161
Fax:          +49 (0)89 32007-336
E-Mail:       ir@suss.com
Internet:     www.suss.com
ISIN:         DE0007226706
WKN:          722670
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
              in Düsseldorf, Hamburg, München, Berlin, Stuttgart
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------