Quartalszahlen für 2016 veröffentlicht

Quartalszahlen für 2016 veröffentlicht

DGAP-News: SÜSS MicroTec AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

2016-05-04 / 07:33
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Quartalszahlen für 2016 veröffentlicht

- Auftragseingang mit 30,1 Mio. EUR im Rahmen der Erwartungen

- Umsatz erreicht 27,6 Mio. EUR

- Book-to-Bill Verhältnis liegt bei rund 1,1

Garching, 4. Mai 2016 - SÜSS MicroTec, führender Hersteller von Anlagen und Prozesslösungen für die Halbleiterindustrie und verwandte Märkte, hat heute den Quartalsabschluss für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht.

Das Unternehmen erwirtschaftete im ersten Quartal 2016 Umsatzerlöse in Höhe von 27,6 Mio. EUR (Vorjahr: 26,9 Mio. EUR) sowie einen Auftragseingang von 30,1 Mio. EUR (Vorjahr: 28,5 Mio. EUR). Der Auftragsbestand zum 31. März 2016 betrug somit 118,8 Mio. EUR (31.03.2015: 78,8 Mio. EUR).

SÜSS MicroTec hat im ersten Quartal 2016 ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von minus 2,0 Mio. EUR (Vorjahr -2,2 Mio. EUR) erwirtschaftet. Es ergibt sich eine EBIT-Marge für das erste Quartal 2016 von minus 7,2% (Vorjahr -8,2%). Das Ergebnis nach Steuern (EAT) blieb gegenüber dem Vorjahresquartal unverändert und belief sich auf minus 2,5 Mio. EUR. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie (EPS) beträgt minus 0,13 EUR (Vorjahr: -0,13 EUR).

Der Freie Cashflow belief sich vor Berücksichtigung von Wertpapiertransaktionen zum Ende des ersten Quartal 2016 auf minus 12,9 Mio. EUR nach minus 5,5 Mio. EUR im Vorjahr. Der Hauptgrund für den negativen Freien Cashflow ist ein verstärkter Aufbau von Vorratsvermögen, um dem hohen Auftragsbestand, welcher aus dem Rekordauftragseingang im vierten Quartal 2015 resultiert, Rechnung zu tragen. Die Nettoliquidität ist zum Quartalsende 2016 auf 26,9 Mio. EUR (Vorjahr: 31,6 Mio. EUR) gesunken.

Ausblick
Aufgrund des hohen Auftragsbestands zum Jahresende 2015 und der erwarteten Auftragseingangs-entwicklung für das erste Halbjahr 2016 prognostiziert das Unternehmen weiterhin einen Umsatz für das laufende Geschäftsjahr in der Bandbreite zwischen 170 und 180 Mio. EUR und ein Ergebnis (EBIT) in der Bandbreite von 9 bis 13 Mio. EUR.

Für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2016 wird ein, im Vergleich zum ersten Quartal, gesteigerter Auftragseingang in Höhe von 30 bis 40 Mio. EUR erwartet.

Über SÜSS MicroTec
SÜSS MicroTec ist einer der weltweit führenden Hersteller von Anlagen- und Prozesslösungen für die Mikrostrukturierung in der Halbleiterindustrie und verwandten Märkten. In enger Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten und Industriepartnern treibt SÜSS MicroTec die Entwicklung von neuen Technologien wie 3D Integration und Nanoimprint Lithographie sowie Schlüsselprozesse für die MEMS und LED Produktion voran. Weltweit sind mehr als 8.000 installierte Systeme von SÜSS MicroTec im Einsatz, unterstützt von einer globalen Infrastruktur für Applikationen und Service. Hauptsitz der SÜSS Gruppe ist in Garching bei München. Für weitere Informationen besuchen Sie www.suss.com.

Legal Disclaimer
Einige der in dieser Mitteilung gemachten Aussagen haben den Charakter von Prognosen bzw. können als solche interpretiert werden. Alle Angaben und Bewertungen erfolgen auf der Basis äußerst gewissenhafter Recherchen. Die Veröffentlichung erfolgt jedoch ohne Gewähr. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen. Die obigen Ausführungen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Alle Rechte vorbehalten.




Kontakt:
SÜSS MicroTec AG
Franka Schielke
Schleissheimer Strasse 90
85748 Garching, Deutschland
Tel.: +49 (0)89 32007-161
Fax: +49 (0)89 32007-451
Email: franka.schielke@suss.com


2016-05-04 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



show this