LP50

Innovativer Tintenstrahl­drucker für Forschungs­vorhaben

Der PiX­DRO LP50 wurde spe­zi­ell für die For­schung und Ent­wick­lung von Tin­ten­strahl­druck­pro­zes­sen und -an­wen­dun­gen kon­zi­piert.

Der PiXDRO LP50 ist ein F+E-Tintenstrahldrucker im Desktop-Format für funktionale Druckanwendungen. Er wurde speziell für Forschungsanwendungen und für die Evaluierung und Entwicklung von Tintenstrahl-Materialien konzipiert.

Die PiX­DRO LP50 Platt­form ist ein of­fe­nes und prä­zi­ses, dabei fle­xi­bles und leicht zu be­die­nen­des Sys­tem, das Ihnen An­wen­dun­gen in der Spit­zen­tech­no­lo­gie er­mög­licht, etwa in der Halb­lei­ter-Kon­fek­tio­nie­rung, für Lei­ter­plat­ten, ge­druck­te Elek­tro­nik, Pho­to­vol­ta­ik, Dis­plays und in der Bio­me­di­zin.

SUSS MicroTec PiXDRO LP50

Highlights

Hochpräzises Positionierungssystem

Schneller und präziser Austausch von Druckköpfen und Tinten

Offene Architektur für benutzerdefinierte und anwendungsspezifische Funktionen

Automatische Druckkopf-Wartung (Abdecken, Spülen,  Spritzen, Wischen)

Einfacher Transfer von Prozessrezepte auf PiXDRO-Produktionsanlagen

Hauptfunktionen und -optionen

  • Advanced Drop Analysis (ADA / erweiterte Tropfenanalyse) für beste Leistung des Tintenstrahldrucks
  • Automated Print Optimization (APO) für optimale Druckeinstellungen
  • Haltesystem für Substratkühlung
  • Konfiguration für Doppeldruckköpfe
  • Heizung für Tintenbehälter
  • UV LED Halterung für das Aushärten
  • Lasestrahlmodul
  • Anpassbarer Substrathalter
  • Integrierte Handschuhbox für Arbeiten in inertem Umfeld
  • JS20 Druckkopf-Aufbewahrungsstation
  • Druckertisch mit Aufbewahrungsstation und Dreharm für Bildschirm und Tastatur
  • Tintenumwälzung für Nanopartikel-Tinten
  • Advanced Gerber File Rasterizer

Software

Automatische Untersuchung und Qualitätsüberwachung der Tröpfchenbildung

Advanced Drop Analysis (Erweiterte Tropfenanalyse) ist ein optionales Dienstprogramm für den Tintenstrahldrucker PiXDRO LP50 zur vollautomatischen mehrdimensionalen Untersuchung der Tröpfchenbildung.

Dieses Merkmal erlaubt die schnelle und effiziente Optimierung des Druckverhaltens bei bestimmten Tinten und Druckköpfen für beste Druckergebnisse auf dem jeweiligen Substrat. Sobald die optimale Wellenform erstellt ist, lässt sich diese Wellenform mit Advanced Drop Analysis (ADA) auch für verschiedene Düsen, Druckköpfe und Tintenchargen zur längerfristigen Prozessverfolgung validieren.  

ADA nutzt zur Analyse der Töpfchenbildung die integrierte Hochgeschwindigkeitskamera zur Tropfenkontrolle und arbeitet mit unterschiedlichen Strahleinstellungen. Der Effekt jeder Einstellung wird dann visuell dargestellt, und die Ergebnisse können zu den jeweiligen Druckrezepturen exportiert werden.

Ihre Vorteile:

  • Automatische und anspruchsvolle Testsequenzierung
  • Für optimierte Tröpfchenbildung und Druckergebnisse können Wellenform, Tintendruck und Temperatur variiert werden
  • Kontrolle der Langzeitstabilität und der Abweichung zwischen den Düsen
  • Visuelle und quantitative Analyse von Tropfenbildung, Ablenkwinkel, Geschwindigkeit und Grösse

Hauptfunktionen und Optionen

  • Unterstützt Druckköpfe von FujiFilm Dimatix, Konica Minolta, OCÉ und Xaar
  • Als dedizierte Funktion in die PiXDRO-Bedienoberfläche integriert
  • Umfasst: Ergebnisbetrachter, Status-Check und Export-Tool

Optionales Software-Modul

Soft­ware­pa­ket zur schnel­len Fest­le­gung der op­ti­ma­len Druck­ein­stel­lun­gen

Automated Print Optimization (APO) ist ein optionales Software-Modul für den Tintenstrahldrucker PiXDRO LP50, mit dem die optimalen Druckeinstellungen schnell und effizient festgelegt werden können.

Die APO-Soft­ware wurde für Pro­zess­ent­wick­ler kon­zi­piert, die un­ter­schied­li­che Tin­ten und Druck­me­di­en tes­ten und die für ihre Ziele op­ti­ma­len Druck­ein­stel­lun­gen fest­le­gen müs­sen. APO bie­tet rasch Zu­gang zu den fort­schritt­li­chen Druck­stra­te­gi­en und hilft, das ge­sam­te Po­ten­ti­al des Dru­ckers zu nut­zen.

Die au­to­ma­ti­sier­te Druck­rou­ti­ne er­zeugt auf einem Druck­me­di­um eine Ma­trix von Mus­tern, indem vor­ausge­wähl­te Pa­ra­me­ter va­ri­iert wer­den, so­dass die An­wen­der rasch die op­ti­ma­len Ein­stel­lun­gen für ihre An­wen­dung fin­den.

Vorteile von Automated Print Optimization

  • Ermöglicht die bestmögliche Druckqualität
  • Erlaubt eine schnelle und effiziente Analyse der Druckqualität
  • Autonomer Betrieb ermöglicht mehr Zeit für Analysen
  • Automatisches Variieren von vorausgewählten Parametern
  • Die Ergebnisse sind sofort sichtbar und können geprüft werden

Hauptmerkmale

  • Unterstützt alle Druckköpfe und Parameter
  • Passt die Druck- und Wellenformeinstellungen den erforderlichen Layereigenschaften an
  • Optimiert das Tropfen-Fliess-Verhalten
  • Simuliert Düsenversagen in verschiedenen Masking-Strategien
  • Überwacht die Prozessstabilität
  • Benutzerfreundliches Reporting-Format

Software-Paket

Konvertiert in Tintenstrahl druckbare Formate

Anhand des Programms Advanced Gerber File Rasterizer für PiXDRO-Tintenstrahldrucker lassen sich Gerber-Dateien in ein Bitmap-Format für Tintenstrahldrucker konvertieren. Das Software-Paket unterstützt den Druck von Maskierschichten, Zwischenverbindungsschaltungen, Schutzbeschichtungen und viele andere Anwendungen.

Normalerweise kann das Konvertieren einer Vektor-Datei (Gerber) in eine Bitmap-Druckdatei Rundungs- und Pixelfehler verursachen. Der Advanced Gerber File Rasterizer minimiert solche Fehler und kann die Minimalgrössen des Originaldesigns beibehalten. Das Software-Paket ist speziell für die Tintenstrahldrucker LP50, IP410 und JETx konzipiert.

Ihre Vorteile:

  • Aufgrund umfassender Erfahrungen im Tintenstrahldruck speziell für den Tintenstrahldrucker PiXDRO konzipiert
  • Modernste Gerber-RIP
  • Extrem schnell und robust, ermöglicht fliegende Konvertierung
  • Korrekte Konvertierung mit hoher Auflösung
  • Benutzerfreundliche Schnittstelle

 Hauptfunktionen und Optionen

  • Tröpfchen-Grössenausgleich (Droplet Size Compensation): verhindert zu lange Zeilen und zu kleine Zwischenräume
  • Deckungssteuerung:(Ink Coverage Control): steuert die Tintendichte entlang der Druckperipherie und im Innenbereich
  • Wiederherstellung schmaler Zeilen (Narrow Line Recovery): schmale Zeilen, die kaum höher sind als die Tröpfchengrösse könnten bei der Gerber-Dateikonvertierung verschwinden; mit dieser Funktion werden sie wiederhergestellt
  • Expertenmodus (Expert Mode): alle Befehle und Optionen sind in der Druckrezeptur zugänglich
  • Unabhängiger X-Y DPI (Independent X-Y DPI): ermöglicht Zuweisung unterschiedlicher Auflösungen an X- und Y-Achse
Druckköpfe Cartridges

Palette kompatibler industrieller Druckköpfe

  • Fujifilm Dimatix S-class, SE3/SX3, Sapphire, Emerald, Samba G3L, DMC
  • Konica Minolta KM512, KM1024i
  • XAAR 1003er Serie
  • OCE CrystalPoint C29

Druckkopf mit Tintenumwälzung

Für den Ein­satz von Par­ti­kel-Tin­ten auf Pix­DRO-Tin­ten­strahl­dru­ckern

Der PiXDRO LP50 kombiniert in einzigartiger Weise Technologien von Meyer Burger und Xaar. Er bietet eine F+E-Plattform für Tintenstrahldruck, der Entwicklern von Druckflüssigkeiten und OEM die Integration der Xaar Piezo-Tintenstrahltechnologie in verschiedensten Anwendungsbereichen ermöglicht.

Der PiX­DRO LP50 ist mit vie­len Druck­köp­fen, Elek­tro­nik- und Tin­ten­ab­ga­be­sys­te­men von Xaar kom­pa­ti­bel. Seine prä­zi­se Flüs­sig­keits­steue­rung - die so ent­schei­dend für den Funk­ti­ons­druck ist - ver­dankt er der ge­nau­en Tröpf­chen­plat­zie­rung, dem kon­stan­ten Trop­fen­vo­lu­men und  der hohen Ab­feu­er­fre­quenz bei va­ria­bler Tröpf­chen­grös­se.

Ob zur Va­li­die­rung von Flüs­sig­kei­ten im Labor oder zur Er­hö­hung des Pro­duk­ti­ons­aus­stos­ses, die LP50-Platt­form ist ein fle­xi­bler, leicht zu be­die­nen­der Tin­ten­strahl­dru­cker, der sich für ge­druck­te Elek­tro­nik, Pho­to­vol­ta­ik, OLED und bio­me­di­zi­ni­sche An­wen­dun­gen eig­net. Durch die Über­trag­bar­keit der Ein­stel­lun­gen auf die PiX­DRO JETx Pro­duk­ti­ons­an­la­ge wird die Ska­lier­bar­keit si­cher­ge­stellt.

Ihre Vorteile:

  • Geeignet für hochangereicherte Nanopartikel-Tinten, die ein Umwälzsystem benötigen
  • Vollständig integrierte Lösung, die über die Bedienoberfläche des Druckers gesteuert werden kann
  • Tinten-Umwälzsystem für kleine Tintenvolumen
  • Einzel-Umwälzsystem, das unterbrechungsfreien Tintenfluss erlaubt, auch wenn nicht gedruckt wird
  • Präzise Tintendruck-Steuerung

 Hauptfunktionen und Optionen

  • Modul umfasst Druckkopf-Baugruppe, Antriebselektronik, Software der Bedienoberfläche und dasTinten-Umwälzsystem Midas von Xaar
  • Kompatibel mit Druckkopf Xaar 1003 (optional andere Druckköpfe auf Anfrage)
  • Druckkopfheizung mit Temperaturregelung von 20 bis 40 °C
  • Kompatibel mit den Systemen PiXDRO LP50 und PiXDRO IP410

Einmal-Kartusche für PiXDRO LP50 / PiXDRO IP410

Preis­güns­ti­ges Tes­ten ohne Kom­pro­mis­se

Upgrades des DMC-Moduls sind bei dem System PiXDRO LP50 ab Software-Version 4.3.1 möglich.

Das op­tio­na­le PiX­DRO DMC-Modul ist kom­plett in­te­griert und kann genau wie an­de­re Druck­köp­fe über die Be­dien­ober­flä­che des Dru­ckers ge­steu­ert wer­den. Es ist mit allen ver­füg­ba­ren Ein­mal-Kar­tu­schen für Tröpf­chen­grös­se 1 und 10 pl kom­pa­ti­bel.

Hauptspezifikationen für DMC-Kartuschen:

  • 16 Düsen, 254 µm Düsenabstand, einreihig, 1,5 ml Füllkapazität
  • Kompatibel mit allen verfügbaren DMC-Kartuschen (DMC-11601, DMC-11610, DMCLCP-11601, DMCLCP-11610)
     

Ihre Vorteile:

  • Vielseitige Wellenform-Steuerung bei Multipuls-Wellenformen
  • Direkter Zugriff auf Strahlparameter
  • Aktivieren/Deaktivieren von Einzeldüsen
  • Tintentankbeleuchtung zum leichten Ablesen des Füllstands
  • Beheizter Druckkopf mit Temperaturregelung bis 60 °C
  • Genaue Druckkopf-Rotation
  • Einfacher, schneller und präziser Austausch von Druckköpfen und Tinten
  • Kompatibel mit Erweiterter Tropfenanalyse (ADA)

UV-LED-Modul

Prä­zi­ses Dru­cken und Här­ten in einem Ver­fah­rens­schritt

Der KM1024i-Druckkopf mit dem Phoseon-UV/LED-Härtungsmodul ist ein optionaler Zusatz für die Tintenstrahldrucker PiXDRO LP50 und IP410. Das UV/LED-Modul ist  un­mit­tel­bar neben dem Druck­kopf in die Druck­kopf-Bau­grup­pe in­te­griert; so wird prä­zi­ses Dru­cken und Här­ten in einem Gang mög­lich. Das Modul bie­tet An­wen­dern eine hohe Fle­xi­bi­li­tät und Kon­trol­le bei der Fein­ab­stim­mung ihrer Pro­zes­se. Die Pro­dukt­fa­mi­lie der KM1024i-Druck­köp­fe bie­tet ver­läss­li­ches Dru­cken mit hoher Ge­schwin­dig­keit und Auf­lö­sung bei kom­pak­tem De­sign. Jeder Druck­kopf hat 1024 Düsen mit an­pass­ba­rer Trop­fen­grös­se von no­mi­nal 365, 385, 395 oder 405 nm. Die Pho­se­on FIre­li­ne FL200 Licht­quel­len sind was­ser­ge­kühl­te UV/LED-Mo­du­le, die sich durch über­le­ge­ne UV-Här­tungs­leis­tung und -Sta­bi­li­tät aus­zeich­nen; es kön­nen Wel­len­län­gen von 365, 385, 395 oder 405 nm ge­wählt wer­den.

Ihre Vorteile

  • Drucken und Härten in einem Gang bietet hohe Prozesskontrolle und Präzision
  • Ausgezeichnete Konstanz von Winkelabweichung, Geschwindigkeit und Volumen
  • Geeignet für UV-, wässrige, lösungsmittelbasierte, keramische oder Nanopartikel-Tinten
  • Auswahl wassergekühlter Phoseon UV/LED-Lichtquellen mit Wellenlängen von 365, 385, 395 oder 405 nm
  • UV-Intensität anpassbar bis 20 W/cm2;  über die Bedienoberfläche des Druckers einstellbar

 Hauptfunktionen und Optionen

  • Schnittstelle der Druckkopfeinheit für Tintenstrahldrucker LP50 und IP410 sowie für die JS20 Aufbewahrungsstation
  • Unterstützt KM1024i-Druckköpfe mit konfigurierbarer Wellenform
  • Erhältlich mit integrierter elektrischer TIntenheizung
  • Berechnung der Härtungsdosierung für UV-Intensitätsparameter
  • Integrierte Wasserkühlung für  UV/LED oder externes Wasserkühlungssystem
  • Antireflex-Ausstattung, um UV-Reflexe auf Druckkopf und anderen Komponenten auszuschliessen
Downloads
Datenblatt 846kb
Broschüre Tintenstrahldruck-Technologie 887kb