Quartalszahlen für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht

Quartalszahlen für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht

DGAP-News: SÜSS MicroTec SE / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

08.05.2019 / 08:12
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Quartalszahlen für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht

 

- Auftragseingang im ersten Quartal erreicht 46,7 Mio. Euro (Vorjahr: 38,6 Mio. Euro)

- Umsatz liegt mit 47,1 Mio. Euro um 4,2% über dem Vorjahr

- EBIT von 2,1 Mio. Euro entspricht einer EBIT-Marge von 4,5%

Garching, 8. Mai 2019 - Die SÜSS MicroTec SE, führender Hersteller von Anlagen und Prozesslösungen für die Halbleiterindustrie und verwandte Märkte, hat heute die Quartalsmitteilung für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht.

Wie robust das Unternehmen aufgestellt ist, zeigt sich an den guten Auftragszahlen im ersten Quartal 2019. Die Nachfrage nach SÜSS-Produkten und Lösungen ist auch in diesem, von allgemeiner Unsicherheit und Vorsicht geprägten, Marktumfeld ungebrochen hoch. Insbesondere unsere Produkte zur Reinigung von Fotomasken sowie unsere temporären Bondsysteme und die SUSS MicroOptics haben zu einem guten Auftragsvolumen im ersten Quartal 2019 von insgesamt 46,7 Mio. Euro geführt (Vorjahr 38,6 Mio. Euro). Auch der Umsatz erreichte einen guten Wert von 47,1 Mio. Euro, nach 45,2 Mio. Euro im Vorjahr. Der Auftragsbestand zum 31. März 2019 betrug somit 85,4 Mio. Euro (Vorjahr: 93,0 Mio. Euro).

Die Rohertragsmarge lag für die SÜSS MicroTec-Gruppe bei 34,4% (Vorjahr: 31,9%) und damit über dem Vorjahresniveau. Das Unternehmen erzielte im ersten Quartal 2019 ein EBIT in Höhe von 2,1 Mio. Euro (Vorjahr 1,5 Mio. Euro). Dies entspricht einer EBIT-Marge von 4,5 Prozent im Jahr 2019 (Vorjahr: 3,3 Prozent). Das Ergebnis nach Steuern (EAT) belief sich auf 0,4 Mio. Euro nach 0,6 Mio. Euro im Vorjahr. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie (EPS) beträgt 0,02 Euro (Vorjahr: 0,03 Euro). Der Freie Cash Flow belief sich auf minus 16,4 Mio. Euro nach minus 13,7 Mio. Euro im Vorjahr. Die Nettoliquidität verringerte sich zum 31. März 2019 daher auf 9,5 Mio. Euro (Vorjahr: 19,2 Mio. Euro). Ausschlaggebend für den Abbau der Nettoliquidität waren neben dem auftragsbedingten Aufbau der Vorräte und den Investitionen insbesondere der Abbau der Verbindlichkeiten und Rückstellungen.

Ausblick

Unter Berücksichtigung der etwas eingetrübten allgemeinen Marktaussichten für 2019 gehen wir zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass der Auftragseingang im zweiten und dritten Quartal 2019 in einer Bandbreite von etwa 80 Mio. Euro bis 90 Mio. Euro liegen wird. Darauf aufbauend erwarten wir für den Umsatz im Jahr 2019 weiterhin einen Wert in der Bandbreite zwischen 200 Mio. Euro und 215 Mio. Euro. Bei diesem Umsatzniveau wird das EBIT für 2019 voraussichtlich in einer Bandbreite von 6,5 Prozent bis 8,0 Prozent des Umsatzes liegen.

Legal Disclaimer
Einige der in dieser Mitteilung gemachten Aussagen haben den Charakter von Prognosen bzw. können als solche interpretiert werden. Alle Angaben und Bewertungen erfolgen auf der Basis äußerst gewissenhafter Recherchen. Die Veröffentlichung erfolgt jedoch ohne Gewähr. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen. Die obigen Ausführungen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Alle Rechte vorbehalten.




Kontakt:
SÜSS MicroTec SE
Franka Schielke
Senior Manager Investor Relations
Schleissheimer Strasse 90
85748 Garching, Deutschland
franka.schielke@suss.com
Tel.: +49 89 32007-161
Fax: +49 (0)89 32007-451
Email: franka.schielke@suss.com


08.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this