SÜSS MicroTec AG: Q3-Zahlen für 2012 veröffentlicht

SÜSS MicroTec AG: Q3-Zahlen für 2012 veröffentlicht



(DGAP-Media / 08.11.2012 / 07:43)

Q3-Zahlen für 2012 veröffentlicht

- Robuster Auftragseingang von 36,6 Mio. EUR
- Q3-Umsatz liegt bei 40,7 Mio. EUR
- EBIT erreicht 1,6 Mio. EUR
- Starke Nettoliquidität von 30,7 Mio. EUR
- Auftragsbestand 102,4 Mio. EUR

Garching, 8. November 2012 - SÜSS MicroTec, führender Hersteller von Anlagen und Prozesslösungen für die Halbleiterindustrie und verwandte Märkte hat heute ihren Bericht zum dritten Quartal und den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2012 veröffentlicht. In der Quartalsbetrachtung belief sich der Auftragseingang auf 36,6 Mio. EUR nach 38,2 Mio. EUR im Vorjahresquartal, dies entspricht einem Rückgang von rund 4%. Der Umsatz in den Monaten Juli bis September betrug 40,7 Mio. EUR und lag damit um rund 11 Prozent unter dem Vorjahresquartalswert (Q3 2011: 45,9 Mio. EUR). Das EBIT im dritten Quartal lag mit 1,6 Mio. EUR um 61% unter dem EBIT das Vorjahresquartals von 4,1 Mio. EUR.

Die Umsatzerlöse in den ersten neun Monaten erreichten 108,2 Mio. EUR und lagen damit etwa 17% unter dem hohen Wert des Vorjahres von 130,6 Mio. EUR. Der Auftragseingang behauptete sich im schwachen Marktumfeld und lag mit 117,0 Mio. EUR nur leicht unter dem Vorjahreswert von 118,6 Mio. EUR. Damit ergibt sich zum Stichtag 30. September 2012 ein Auftragsbestand von 102,4 Mio. EUR (Vorjahr 103,5 Mio. EUR).

Das größte Segment des Unternehmens, die Lithografie, konnte in den ersten neun Monaten einen Umsatz in Höhe von 81,1 Mio. EUR ausweisen (Vorjahr 84,4 Mio. EUR). Das Segment Fotomasken Equipment verzeichnete einen Umsatz von 8,6 Mio. EUR (Vorjahr: 25,8 Mio. EUR). Der Bereich Substrat Bonder konnte seinen Umsatzbeitrag von 14,8 Mio. EUR auf 15,3 Mio. EUR steigern.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit 3,1 Mio. EUR unter dem Vorjahreswert von 14,7 Mio. EUR. Hier sind einmalige Währungseffekte in Höhe von -0,4 Mio. EUR enthalten. Diese resultieren aus der Rückführung von konzerninternen Fremdwährungskrediten der SÜSS MicroTec AG gegenüber der Suss MicroTec Inc. im Zusammenhang mit der im März 2012 erfolgten Akquisition von Tamarack. Darüber hinaus wirkten der erhöhte Umsatzanteil mit Substrat Bondern, der negative Ergebnisbeitrag von Tamarack sowie die gestiegenen Forschungs- und Entwicklungskosten margenbelastend.

Das Ergebnis nach Steuern (EAT) belief sich für das fortgeführte Geschäft auf 0,8 Mio. EUR nach 11,2 Mio. EUR im Vorjahr. Das Ergebnis nach Steuern (EAT) für das fortgeführte und nicht fortgeführte Geschäft belief sich auf 2,3 Mio. EUR nach 11,2 Mio. EUR im Vorjahr. Darin enthalten ist ein steuerfreier Ertrag in Höhe von 1,5 Mio. EUR, welcher aus dem Verkauf der Testsysteme in 2010 resultiert. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie (EPS) aus fortgeführten und nicht fortgeführten Aktivitäten beträgt 0,12 EUR (Vorjahr: 0,59 EUR).

Die liquiden Mittel und verzinslichen Wertpapiere beliefen sich zum 30. September 2012 auf 44,3 Mio. EUR (30. September 2011: 54,7 Mio. EUR). Die Nettoliquidität lag zum Stichtag bei 30,7 Mio. EUR (30. September 2011: 40,1 Mio. EUR). Der Free Cashflow für die ersten neun Monate belief sich vor Berücksichtigung von Wertpapiererwerben und -verkäufen sowie Sondereffekten aus den getätigten M&A-Aktivitäten auf -6,2 Mio. EUR (Vorjahr: 2,0 Mio. EUR).

Update zum aktuellen Geschäftsverlauf

Unser größtes Segment, die Lithografie, weist weiterhin eine sehr robuste Geschäftstätigkeit aus. In diesem Segment ist die im März dieses Jahres akquirierte Tamarack Scientific angesiedelt. Die Integration der neuen Produktlinie in die SÜSS MicroTec Gruppe verläuft planmäßig; für die Tamarack Produkte sehen wir ein beträchtliches Marktpotenzial. Die Fokussierung der Produktlinie auf unsere Zielmärkte und die daraus resultierenden Aktivitäten wie das Einstellen neuer Mitarbeiter, das Fertigstellen neuer Maschinengenerationen und der Aufbau von Working Capital wird nach heutigem Erkenntnisstand auch im kommenden Jahr ein wichtiges Thema im Lithografiebereich sein und sich ähnlich wie 2012 margenbelastend auswirken.

Das größte Wachstumspotenzial für unser Unternehmen sehen wir in dem Segment Substrat Bonder. Das Volumenwachstum von Produkten, die permanente Bondprozesse erfordern wie Bildsensoren, MEMS und LED steigt kontinuierlich und erfordert Kapazitätserweiterungen. Die Einführung der 3D Technologie in der Chipverarbeitung bedingt komplexe und technologisch anspruchsvolle, neue Prozesse, die wir in enger Zusammenarbeit mit Kunden und Kooperationspartnern entwickeln. Dieser Bereich wird auch im kommenden Geschäftsjahr, bedingt durch hohe Aufwendungen im Forschungs- und Entwicklungsbereich, bei unter Umständen noch sehr niedrigen Produktmargen ein negatives Ergebnis erwirtschaften, das allerdings gegenüber 2012 geringer ausfallen wird. Die im Dezember 2011 an einen international führenden IDM ausgelieferte neueste Generation von Produktions-Bondclustern wurde erfolgreich installiert. Gemeinsam mit dem Kunden arbeiten unsere Ingenieure an der Optimierung der Prozesse, um die Überführung in die Vorserienproduktion zu ermöglichen. Folgeaufträge erwarten wir im Verlauf des Geschäftsjahres 2013.

Ausblick
Der Vorstand rechnet für das Geschäftsjahr 2012 weiterhin mit einem Umsatz von 160 - 170 Mio. EUR und einem EBIT zwischen 5 Mio. EUR und 10 Mio. EUR. Der Freie Cash Flow wird voraussichtlich im laufenden Geschäftsjahr einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag erreichen. Für das vierte Quartal 2012 erweitern wir aufgrund der derzeit geringen Visibilität die Bandbreite unserer Prognose und prognostizieren einen Auftragseingang zwischen 25 und 40 Mio. EUR.

Über SÜSS MicroTec
SÜSS MicroTec, gelistet im TecDAX der Deutsche Börse AG, ist einer der weltweit führenden Hersteller von Anlagen- und Prozesslösungen für die Mikrostrukturierung in der Halbleiterindustrie und verwandten Märkten. In enger Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten und Industriepartnern treibt SÜSS MicroTec die Entwicklung von neuen Technologien wie 3D Integration und Nanoimprint Lithographie sowie Schlüsselprozesse für die MEMS und LED Produktion voran. Weltweit sind mehr als 8.000 installierte Systeme von SÜSS MicroTec im Einsatz, unterstützt von einer globalen Infrastruktur für Applikationen und Service. Hauptsitz der SÜSS Gruppe ist in Garching bei München. Für weitere Informationen besuchen Sie www.suss.com.

Legal Disclaimer
Einige der in dieser Mitteilung gemachten Aussagen haben den Charakter von Prognosen bzw. können als solche interpretiert werden. Alle Angaben und Bewertungen erfolgen auf der Basis äußerst gewissenhafter Recherchen. Die Veröffentlichung erfolgt jedoch ohne Gewähr. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen. Die obigen Ausführungen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Alle Rechte vorbehalten.




Kontakt:
SÜSS MicroTec AG
Franka Schielke
Schleissheimer Strasse 90
85748 Garching, Deutschland
Tel.: +49 (0)89 32007-161
Fax: +49 (0)89 32007-451
Email: franka.schielke@suss.com



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: SÜSS MicroTec AG
Schlagwort(e): Finanzen

08.11.2012 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



192146  08.11.2012